Telefonnummer 0174 8883111
33428 Harsewinkel Zum Kamp 15b
Close

Am 28.06.2010 21:50 schrieb Bianca Beckers

Name: Bianca Beckers E-Mail: bianca.beckers@yahoo.de : Lieber Rolf, ich möchte mich bei dir bedanken für die Hilfe die du mir entgegen gebracht hast!! Die Woche die ich bei dir verbracht habe war ein Erlebnis wen ich es so sagen kann. Am Tag meiner Anreise habe ich mit dir, meinen Eltern, und einen bekannten am Tisch gesessen und mir kam ein blumiger Duft unter die Nase. Ich suchte nach Blumen im Raum die das ausgelöst haben könnten aber ich habe keine gefunden. Ich habe mir dann gedacht ich hätte mir das eingebildet aber so war’s nicht. Meine Gedanken sagten frag mal in die Runde ob das noch jemand riecht. Aber dann sagtest du dass du diesen Duft lieben würdest und ich fragte dich „welchen“. Deine Antwort machte mir ein wenig Angst als du sagtest den Blumenduft! Ich wusste in dem Moment das ich keinen an der Waffel habe aber nicht genau was es zu bedeuten hatte! Dann war es soweit, endlich die erste Behandlung bei dir! Ich wusste nicht genau, was passiert jetzt!? Du kamst zu mir, legtest deine Hände auf meinen Unterbauch und ich habe angefangen zu zittern, weil ich gemerkt habe wie es warm wurde und dann kalt und als ob jemand darin wühlen würde! Ich war da nach richtig erschöpft und müde ob wohl ich gut aus geschlafen war! Du sagtest mir dass es normal sei und ich sollte noch etwas nachruhen was ich auch machte! In den darauf folgenden Tagen und Behandlungen kamen immer neue Sachen sowie Empfindungen und Gerüche! Jedes mal fragte ich dich was das zu bedeuten hatte. Die Woche mit deiner Fürsorge hat mir nicht nur bei meiner Krebserkrankung geholfen, sondern auch meine Gedanken zu ordnen und mit mir selber wieder im reinen zu sein! Nach dem ich wieder zuhause war musste ich noch mal zu MRT Untersuchung und ich hatte gemischte Gefühle weil ich die Chemotherapie aufgehört habe, um zu dir zu kommen. Wusste nicht was ich machen sollte wenn sie mir sagen würden, das sich nichts geändert hat, oder es sogar schlimmer geworden ist! Der Arzt kam mit den Ergebnissen und fragte mich ob ich wo anders in der Behandlung war! Ich sagte nein war ich nicht! Er sagte wir müssen eine Gewebeprobe entnehmen bevor wir das Ergebnis besprechen könnten! Mir war nicht ganz klar was es heißen sollte und ich bekam Angst; was ist wenn es schlimmer geworden ist? Nach der Entnahme kam er wieder auf mich zu und fragte ob ich wo anders in der Behandlung bin ich verneinte es wieder und sagte ihm ich würde es so nicht nennen. So fragte mich, was ich damit sagen möchte!? Aber ich wollte das Ergebnis von den Untersuchungen haben! Er sagte mir dass alles weg sei und ich schaute ihn an und frage was das heißen soll! Er sagte dass der Tumor nicht mehr da sei! Ich wusste nicht was ich sagen sollte und lachte!! Aus diesem Grund denke ich das es deine Kraft und mein Glaube an dich, sich das für mich erledigt hat!!! Ich danke dir dafür ganz herzlich!!! Lieben Gruß und bis bald Bianca aus Viersen Datum: 27.06.2010 22:06:09 IP

Liebe Bianca, danke für deinen Eintrag und dein Zeugnis welches du gegeben hast. Es sehr wichtig, dass viele Menschen die auf der Suche sind durch deinen Beitrag wieder Mut zum Leben und Hoffnung auf eventuelle Hilfe oder Heilung bekommen. Danke und sei immer behütet: Rolf D.