Telefonnummer 0174 8883111
33428 Harsewinkel Zum Kamp 15b
Close

Am 28.01.2011 10:18 schrieb Dana B.

Hallo Herr Drevermann, ich bin letzte Woche auf Ihre Internetseite gestoßen und habe mir Ihre Kurzversion der Meditation heruntergeladen. Ich dachte mir, ich schildere Ihnen auch einmal mein Erlebniss. Ich muss dazu sagen, dass ich mich erst seit ca. einem halben Jahr intensiver mit Spiritualität beschäftige. Ich habe oft Schlafprobleme, durch meinen Job der mir momentan einiges abverlangt. Daher suche ich nach etwas Ausgleich, damit ich besser einschlafen und vor allem auch durchschlafen kann, wie beruhigende Musik oder auch Meditation. Ich habe mich an dem gleichen Tag, Mittwoch als ich mir Ihre Meditation heruntergeladen habe, abends mit meinem Ipod und Ihrer Stimme im Ohr ins Bett gelegt. Nun was soll ich sagen, viel bewusst gehört habe ich anscheinend nicht, irgendwann schlief ich ein. Was ich toll fand und die Kopfhörer habe ich irgendwann entfernt und bin dann gleich weiter eingeschlafen. Was ich allerdings in dieser Nacht „erlebt“ habe, gabs vorher bei mir noch nie. Ich habe von allen möglichen Leuten aus meiner Umgebung „geträumt“. Es war aber anders als sonst. Nicht so richtig wie träumen. Eher so, als wenn ich mal da ein Fenster aufgemacht habe und hineingeschaut habe, dann dort, dann dort. Ich bin früh aufgewacht und wusste bis auf eines nicht mehr genau was ich gesehen habe. Nur, das es von der Arbeit, privat, also unzählige verschiedene Sachen waren. bzw. eher verschiedene Personen die ich kannte. Ich mich aber auch nicht aufgeregt habe, wie es sonst meist in meinen Träumen war. Alles ganz normal. Das eine was mir im Gedächtnis geblieben war, war die Begegnung mit einer Frau. Diese Frau ist eine Kollegin in meiner Firma, aber an einem anderen Standort beschäftigt. Ich habe sie glaube ich einmal bisher gesehen. Im Dezember erzählte mein Chef, dass sie schwerkrank ist, krebs hat und keine Heilung mehr in Aussicht steht und sie wohl nur bis Januar zu leben hat. Im Januar vor ca. 2 Wochen erfuhren wir, dass sie so schwach ist, dass sie im Krankenhaus ist. Und ich bin dieser Frau in der Nacht irgendwie begegnet. Also ich kann mich nicht an ihr Gesicht erinnern, aber ich habe mit ihr geredet. Ich habe nur noch in etwa folgende Wort im Kopf: “ Es ist nun bald soweit. Sie sollten sich langsam vorbereiten. Sie brauchen keine Angst haben. Es ist nur ein anderes, neues Leben. “ Sowas muss ich zu ihr gesagt haben. Auch wenn ich zurückdenke, jetzt ich empfinde gar keine Traurigkeit darüber. Es ist als wärs das normalste von der Welt. Auch war und bin ich ganz ruhig dabei. Wenn ich jedoch an Bekannte denke, ich kann das niemanden so erzählen, die denken ich bin doch unnormal, dass ich da nicht traurig bin. Auf jeden Fall, 1 Tag später, am Freitag im Büro erhielten wir die Nachricht, dass die Frau heute gestorben ist. Ja, das war mein Erlebnis mit dem 1.x hören ihrer Meditation. Ich habe nicht so viel Ahnung, was ich da wirklich erlebt habe und warum und weshalb. Vielleicht könnten Sie mir dazu auch etwas schreiben, damit ich es klarer, deutlicher verstehe? mit vielen Grüßen Dana B:

Liebe Dana B. Danke für die Schilderung Ihrer Erlebnisse welche Sie mit meiner Meditation die göttliche Heilkraft erlebten. In einer gesonderten E-Mail werde ich Ihnen antworten. Nochmals lieben Dank, Gottes Seegen und seien Sie immer behütet: Rolf Drevermann