Telefonnummer 0174 8883111
33428 Harsewinkel Zum Kamp 15b
Close

Am 26.03.2007 18:42 schrieb Michael

Ibiza / Behandlungsgruppe vom 12.-23. März 2007 – Teil 2 Heute ist Montag, 26. März und ich sitze in meinem Büro, habe alles in meiner Abwesenheit Angefallene erledigt und möchte im 2ten Teil meiner Beschreibung über die letzten 3 Behandlungstage (empfand ich als sehr wohltuend und regenerierend) und einige persönliche Eindrücke berichten. Heute früh auf dem Weg zur Arbeit hörte ich auf meinem MP3-Player einige Sequenzen von RDs wunderbarer Heilmeditation II. Die Musik und seine Stimme haben mich sofort wieder in ein Gefühl von tiefer Verbundenheit und Dankbarkeit zu ihm versetzt. Dieses tiefe Gefühl ist besonders in der 9ten Behandlung erwachsen. Hier durfte ich erleben, wie RD ganz alte und tiefe Schmerzen aus mir ausleitete, diese dabei selber für mich ertrug und durchlitt. Danach war ich sehr ergriffen und habe verstanden, was es bedeutet, heilend und offen für andere Menschen da zu sein und sich selbst, ohne Wenn und Aber, einem höheren Dienst zu unterstellen. Gnade und Bürde zugleich. Unsere Gruppe erlebte ich als sehr wohltuend und hilfreich. Ich bin von Euch/Ihnen allen sehr beeindruckt, wie Ihr/Sie die unterschiedlichen Leiden, Krankheiten, Diagnosen und Schicksalsschläge meistert und wie Ihr/Sie trotzdem lebensfroh, lustig und gesellig seid. Es war schön Euch/Ihnen zu begegnen! Wir alle aus unserer Gruppe sind sicherlich mit grossen Hoffnungen – und die Wiederholer mit sicherem Wissen – auf Regeneration, Genesung und Hilfe angereist. Einer aus unserer Gruppe hatte neben seiner Hoffnung, sicher auch das Wissen um seinen möglichen Tod auf Ibiza im Bewusstsein. Dies will ich in meinem Bericht nicht verschweigen, denn dieser Mensch verstarb in den Abendstunden unseres letzten Behandlungstages. Ein Mensch, der in seinem Leben wie im Sterben sicherlich Willen und Stärke bewies. Ein Mensch, der durch die Behandlung von RD sicherlich eine warme und intensive, wahrscheinlich auch schmerzlindernde Sterbebegleitung erfuhr. Ein Mensch, der von seiner wunderbaren Frau und später auch liebenden Tochter im Leben wie im Sterben begleitet wurde. Wir alle waren sehr betroffen und viele wussten nicht, wie Mitgefühl nach Aussen zu vermitteln ist. Nach Innen war dies leichter. Ich hoffe er findet seinen Weg ins Licht. Ihnen lieber Herr Drevermann und Ihrer Frau wünsche ich, dass auch Sie Ihren „Akku“ immer wieder aufladen und dass Sie immer behütet und begleitet sind, auf allen Ihren Wegen. In herzlicher Verbundenheit Heinz Michael Hartmann und Frau