Telefonnummer 0174 8883111
33428 Harsewinkel Zum Kamp 15b
Close

Am 14.03.2007 19:41 schrieb Lore und Heinz

Lieber Rolf, 1989 trafen wir uns zur Behandlung in Einen mit der Diagnose: Darmkrebs! Nach der Behandlung war der Tumor eingetrocknet! So lebte ich unbeschwert bis zum Jahr 2000-2001. Die Diagnose neu – Darmkrebs – traf mich wie ein Paukenschlag! Nicht nur mich sondern auch die ganze Familie, Freunde und auch meinen Hausarzt. Sofort OP! Der Tumor wurde entfernt, mit Anlegen eines Anus Praeter. Die Rückverlegung des AP erfolgte 2001. 2002 wurden auf der Leber Metastasen bei Nachuntersuchungen (CT) festgestellt. Der Arzt sagte mir es ganz deutlich, daß ich nur noch wenige Zeit zu leben hätte. Das war es. Inoperabel! Mit dieser sehr schlechten Nachricht überwies mich mein Internist, Dr. A. sofort zur privaten Sprechstunde in eine Uni-Klinik. Der untersuchende Arzt Prof. Dr. B. operierte mich gleich am nächsten Tag in einer vielstündigen OP. Die Hälfte meiner Leber wurde enrfernt. Zurück bei meinem Freund und Hausarzt Dr. M. besprachen wir meine gesundheitliche Lage. Du willst doch leben – Du fliegst sofort nach Ibiza zu Herrn Drevermann. Rolf Drevermann hat schon schwerstkranken Patienten von mir geholfen! Der hilft auch Dir – Du must daran glauben! Also – auf nach Ibiza! Nach Anmeldung war ich 3 Tage später mit meiner Frau auf Ibiza zur Therapie. Die Behandlungen durch Dich, lieber Rolf, waren für mich ein „Traum“. Wohlig warm wurde es mir. Die Schmerzen waren weg. Ich habe mich während und nach der Therapie sehr wohl gefühlt. Düfte – die ich wohl kannte – aber nicht zuordnen konnte, woher diese kamen, Düfte wie Rosen- und Wiesenblumen, ja sogar Weihrauch roch ich! So fragte ich Rolf, als Unwissender, was das wohl für Düfte gewesen seien, die nicht nur ich sondern auch andere Therapieteilnehmer riechen konnten. Rolf antwortete: „Das ist der Himmel – der heilige Pater Pio macht sich bemerkbar (1968 verstorben und 2002 heilig gesprochen)! Er ist unter uns!“ Nach dem 3. Tag der Behandlung fühlte cih eine Kraft in mir, wie vor meiner OP. Ich sprach mit meiner Frau über das, was mit mir passierte – über die Düfte, die Schmerzen welche einfach weg waren. Die Kraft, die ich wiederbekommen hatte. Ich hatte wieder Lebensmut. Meine Frau übrigens, roch auch um die Mittagszeit – die gleichen Düfte, welche ich gerochen hatte – Rosendüfte. Allerdings war kein weiterer Gast im Hotelgarten. Meine extrem rote, fingerdicke Operationsnarbe sah plötzlich so aus, als ob die OP schon Jahre zurück liegen würde. Auf dem Weg nach Ibiza war ich so schwach gewesen, daß ich nicht einmal eine Tasche tragen konnte. Jetzt sprang ich ins wasser und schwamm, konnte tauchen und war einfach nur glücklich. Nach dem 10. Behandlungstag bin ich als kraftvoller Mensch genau an meinem Geburtstag zu Hause eingetroffen. Viele Freunde warteten bereits, um mit uns zu feiern. Nach ca. einem halben Jahr ging ich erneut zur Untersuchung (CT) – und wieder eine Metastase in der Leber. Rolf musste mir helfen, war gleich mein Gedanke. Rolf und der Himmerl, der heilige Pater Pio. Prof. Dr. B.gab mir 6 Wochen bis zur erneuten OP. Er wollte wissen, wie schnell die Metastase denn wachsen würde. Jetzt eine Größe von 1 cm – und in 6 Wochen???? Inzwischen wurde ich mit Erfolg von Rolf wieder behandelt – auf seine Art und Weise. Ende Januar 2003 zur OP in die Klinik gekommen, wurde natürlich nochmals eine Leber-CT durchgeführt. Die Ärzte waren erstaunt darüber, daß ich nicht mehr zur OP musste denn der Tumor war nicht mehr auffindbar – sagte der Oberarzt zu meiner Frau und mir! Fröhlich und guter Dinge machten wir uns auf den Heimweg. Ich gelte heute noch als medizinisches Wunder! Lieber Rolf, Du weißt, was ich hinter mir habe. Es war eine schwere und harte Zeit. Du hast mich immer mit Deiner Kraft, Deiner Energie, die Dir der Himmel gegeben hat, helfend begleitet Immer und immer wieder – bis heute! Es ist toll, wie Du auch mit den Ärzten zusammen arbeitest! Ich danke, daß ich noch leben darf, meiner Frau und Familie, Freunden die mich immer wieder ermutigten, allen Ärzten und Dir, liber Rolf! Du hast mir über den heiligen Pater Pio und dem Himmel sehr geholfen. Auch gehe ich wieder zur heiligen Messe und zu den heiligen Sakramenten, daß ich vor meiner Erkrankung nicht mehr tat! Ich danke täglich über Gebet und berbitte auch, dass Dein spiritueller Vater, der heilige Pater Pio und der Himmel, Dir weiterhin die Kraft gibt, Menschen welche in Not sind, zu helfen!!! In Freundschaft Lore und Heinz aus dem Stuttgarter Raum DANKE ROLF!!!!!!!!!!!!!!!

Liebe Lore, lieber Heinz, vielen Dank für das Zeugnis, das ihr beide gegeben habt. Es ist sicherlich sehr wichtig, über diese Plattform „Gästebuch“, suchenden euren Weg des Leidens, welcher sich dann zuerst in Zuversicht und große Freude, sowie Dankbarkeit gegenüber der hl. Dreifaltigkeit wandelte, aufzuzeigen. Seid immer behütet, Rolf