Willkommen

Über Padre Pio
Teleradio Padre Pio
Bücher und Souveniers

Über Rolf Drevermann
Gästebuch

Die Mutter Gottes

Heilige und Selige

Downloads

Verwandte Seelen

Mein Buch, CDs und die DVD

Kontakt


          
Achtung neue Telefonnummer: 0174 8883111

Frau aktuell 2



Ausgabe Nr. 50 vom 13.12.2006

Josef Mann aus Hüttlingen
Dem Heiler von Ibiza verdanke ich mein Leben

Er begann gerade, seinen Vorruhestand zu genießen, da ging es mit seiner Gesundheit rapide bergab. Josef Mann (61) aus dem Ostalbkreis erinnert sich: „Ich nahmplötzlich ab, hatte Durchfall und Bauchschmerzen. Mein Hausarzt schickte mich zur großen Untersuchung mit Ultraschall, Magenund Darmspiegelung, Bluttests und so weiter ins Krankenhaus. Dann die schreckliche Diagnose: Lymphknotenkrebs. Ich war geschockt!“

Zwei Wochen später begann die Behandlung an der Uniklinik Ulm. „Und zwar im Rhythmus 14 Tage Chemotherapie im Krankenhaus, eine Woche zu Hause. Ein gesunder Mensch kann sich gar nicht vorstellen, was ich da durchgemacht habe.“ Esfolgten Strahlen-Therapie und Behandlung mit eigenen Stammzellen. Josef Mann ging es sehr schlecht. Er hatte hohes Fieber, konnte weder essen noch trinken, wurde künstlich ernährt. Eine Nachuntersuchung ließ ihn fast verzweifeln: schlechte Blutwerte, der Krebs war immernoch da. Er sieht es als Fügung, dass er im November 2005 einen alten Freund traf, der von dem Geistheiler Rolf Drevermann von Krebs befreit worden war. Er nahm Kontakt zu ihm auf, obwohl er nicht auf einen Erfolg zu hoffen wagte, flog nach Ibiza.

„Drevermanns Hände strahlten eine wohlige Wärme aus. Seine Stimme wirkte beruhigend“, erinnert er sich. „Als er die Stellen berührte, an denen der Krebs saß, verspürte ich Hitze. Irgendetwas Wundersames passierte in meinem Körper. Es ging mir nach jeder Sitzung immer besser.“

Dann stand in Ulm wieder eine große Kontrolluntersuchung an. Das Ergebnis: Gute Blutwerte, keine Tumore mehr! Josef Mann: „Heute kann ich wieder mein Bierchen trinken, brauche keine Medikamente mehr, mache lange Spaziergänge mit dem Hund, bin ein glücklicher Mensch. Und ich fand zum Glauben zurück. Ich gehe in die Kirche und bete, danke täglich Gott für meine Heilung.“

Ein Wunder? Seit fast 20 Jahren widmet Rolf Drevermann sein Leben und Wirken als Heiler den Menschen, die seine Hilfe suchen. Meist sind es Verzweifelte wie Josef Mann, die ihre letzte Hoffnung in seine Hände legen. Trotz aller Erfolge, die Rolf Drevermann zu verzeichnen hat, sagt er stets ganz deutlich: „Eine Garantie auf Genesung gibt es nicht. Ich will die mir von Gott gegebene Kraft dafür einsetzen, Schmerzen zu lindern, Erkrankungen zu stoppen, oder mit Gottes Willen zu heilen. Ich bin kein Mediziner. Ich stelle keine Diagnosen und warne auch davor, vom Arzt verschriebene Medikamente abzusetzen.“

Rolf Drevermann fühlt sich aufs Engste mit Padre Pio verbunden, der auch vielen Kranken half. Er sieht ihn als seinen geistigen Führer.


zurück    zum Seitenanfang    zur Startseite    Suchen    Druckvorschau